top of page
Digital Illusion Exhibition

The False Faces of Reality

Das Digital Illusion Projekt:

Nicht nur sehen, sondern auch erkennen! - Ein neues Zeitalter hat in der digitalen Welt begonnen.

Projektdauer: 09/02/2024 - 12/06/2024 Ort: Wien

Projektleiter: Brand Art Studio • Wien Hauptsponsor:

Unterstützende Stiftung:

AI-Plattform: tengr.ai

Fachpartner: Prompters Hungary Plattformanbieter: Galaxis.xyz

Photo 18.04.24, 16 02 34 (1).png

Ziel des Digital Illusion Projekts:

Die beiden Gründer des Brand Art Studio • Wien, die Grafik- und Branddesignerin Ágnes Réczi und der Fotograf und digitale Künstler Norbert Bánhalmi, suchen Partner für ihr im September startendes gesellschaftliches Projekt.

Im Rahmen der Digital Illusion Kampagne möchten wir die Menschen darauf aufmerksam machen, dass die Folgeerscheinung des Aufkommens von KI darin besteht, digitale Inhalte viel sorgfältiger, bewusster und kritischer zu behandeln. Denn jeder hat Zugang zu den Bildbearbeitungssoftware mit künstlicher Intelligenz, mit denen realistische Bilder erstellt oder die Realität perfekt verfälscht werden kann.

Die Vorstellung des Digital Illusion Projekts:

Digital Illusion - Die falschen Gesichter der Realität ist sowohl ein gesellschaftliches Engagement als auch eine CSR-Kampagne.

Die Idee entstand aus weiteren Überlegungen zu unseren Projekten im Jahr 2021, bei denen wir drei Weltmarken (Starbucks, Olympus Cameras, Samsung) innerhalb von zwei verschiedenen Kunstprojekten zusammengebracht haben.

Das Rückgrat der Kampagne, Digital Illusion, ist eine virtuelle Ausstellung in der Größe einer Stadt, die auf die unbegrenzten Möglichkeiten der KI-Bildgebung aufmerksam macht und damit auch auf die Gefahren der Täuschung hinweist. Diese Sensibilisierung erfolgt auf äußerst einzigartige Weise, die auch in der hektischen Welt des modernen Menschen zugänglich ist und teilweise sogar unterhaltsam sein kann.

Während KI immer mehr in unseren Alltag eindringt, werden die Werke der Ausstellung nicht nur in den traditionellen Galerieräumen zu sehen sein, sondern auch an den alltäglichen Orten der Menschen. Die mit KI erstellten Bilder werden in den Schaufenstern der Geschäfte, auf Straßenschildern und sogar auf den abgenutzten Bänken der belebten Straßen Wiens erscheinen. Ähnlich wie bei der heute sehr beliebten Geocaching-Aktivität haben Interessierte hier die Möglichkeit, die Ausstellungsstücke auf spielerische und kreative Weise zu suchen und zu entdecken.

Die KI-Kunstwerke an jedem Standort können von Interessierten durch Scannen eines QR-Codes betrachtet werden. Diese Codes werden zusammen mit einer kurzen Beschreibung auf den Aufklebern an den entsprechenden Schauplätzen zu finden sein, sei es an einem Schaufenster oder einem Außenelement. Dies ermöglicht es, Kunstwerke individuell und gezielt mit den verschiedenen Standorten zu verbinden.

Auf diese Weise wird die Ausstellung wirklich lebendig und interaktiv. So kann beispielsweise durch das Scannen eines QR-Codes im Stadtpark betrachtet werden, wie Johann Strauss mit einer elektrischen Bassgitarre eine musikalische Hommage darbietet.

Oder während eines Spaziergangs im Schlosspark Schönbrunn kann man Sissi sehen, die anstelle eines Kamms eine prächtige Perücke in der Hand hält. Oder während eines Einkaufs in einem örtlichen Supermarkt kann man sehen, wie lecker Mozart die gerade im Angebot befindlichen Mozartkugeln findet.

Die Teilnehmer des Digital Illusion Projekts:

Der Hauptsponsor, als Experte für die Nutzung und Regulierung von KI-Kreationen, hat die Möglichkeit, sich dem breiten Publikum vorzustellen. Ihre Namen und Tätigkeiten werden durch die Ausstellung jedem Einwohner und Reisenden in Wien bekannt gemacht, der direkt oder indirekt mit den Aufklebern in Kontakt kommt. Sie können sich auch kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Vertretern großer Marken vorstellen, die an der Gestaltung der Ausstellungsorte beteiligt sind. Und nicht zuletzt wird die Bekanntheit des Hauptsponsors durch die Presse und PR-Kampagnen auf zahlreiche professionelle Bühnen, nationale und internationale Plattformen gelangen.

Die Partner können durch den Kauf der Aufkleber, also zu den reinen Herstellungskosten, Unterstützungsorte der Digital Illusion Ausstellung werden. Durch das Anbringen des QR-Codes dienen sie nicht nur als "Orte der KI-Attraktion", sondern tragen auch dazu bei, die gesellschaftliche Verantwortung des Projekts zu unterstützen, indem sie die Möglichkeiten und Gefahren der KI-Bildgenerierung präsentieren. Sie werden zu aktiven Unterstützern der Vorstellung eines KI-Künstlers. Außerdem können sie an einer Wohltätigkeitsauktion teilnehmen, bei der die Kunstwerke am Ende des Projekts versteigert werden, um eine gute Sache oder Organisation mit den Erlösen zu unterstützen.

Die Künstler, die den Kern des Projekts bilden, werden aus der Community der Prompters Gallery, die fast 4000 KI-Künstler umfasst, ausgewählt. Sie sind Experten und qualifizierte Ausführende für diese Art von KI-Kunstwerken. Basierend auf den von Hauptsponsor und Partnern vorgegebenen Themen können sie realistische fotorealistische Bilder generieren. Die hier vertretenen Künstler sind nicht nur auf diesem neuen und innovativen Gebiet tätig, sondern ihre Werke können auch als moderne Kunstwerke betrachtet werden.

Die Wohltätigkeit, denn ein Projekt wird dann gesellschaftlich relevant und einhellig unterstützt, wenn es sich für eine gute Sache einsetzen kann. Nach der Aufmerksamkeit für das gesellschaftliche Anliegen werden die am meisten angesehenen oder beliebtesten Kunstwerke gedruckt und auch in digitaler Form (NFT) zur Auktion angeboten. Der Erlös wird dazu verwendet, eine noble Sache oder Organisation zu unterstützen. Alle Partner sind zu diesem eleganten Event eingeladen.

Die Zeitplanung des Digital Illusion Projekts:

September, die Back-to-School-Zeit, ist ideal, um die Aufmerksamkeit jeder Generation auf solch wichtige Themen zu lenken und zu gewinnen.

Die Kampagne erstreckt sich über 3 Monate, was der Dauer einer zeitlich begrenzten Ausstellung entspricht und den Interessierten tatsächlich die Möglichkeit gibt, die Kunstwerke geocaching-ähnlich zu erkunden und zu entdecken. Durch die Einbindung weiterer Partner könnte die PR-Kampagne neuen Schwung erhalten.

Der Abschluss der Kampagne wäre am 6. Dezember mit einem Gala-Dinner. Bei dieser Veranstaltung würden die beliebtesten Kunstwerke der Kampagne (gedruckt und als Figital) versteigert, und der Erlös würde einer wohltätigen oder gesellschaftlich engagierten Organisation zugutekommen.

Das Digital Illusion Aufkleber:

Das Digital Illusion Aufkleber:

Die Partner können ihre Teilnahme an der Ausstellung durch das gut sichtbare Anbringen des Aufklebers signalisieren.

• Die Teilnahme der Partner erfolgt gegen Zahlung der Herstellungskosten für den Aufkleber (~ca. 10 Euro).

Der Aufkleber zeigt:

• das Projektlogo
• den Slogan: "Digital Illusion - Die falschen Gesichter der Realität"
• einen einzigartigen QR-Code

• den Titel des Bildes und den Namen des Künstlers
• einen kurzen einladenden Text

Die Digital Illusion Webseite:

Die wichtigste Kommunikationsplattform ist www.digitalillusion.at, auf der alle Künstler, Partner und der Hauptsponsor vorgestellt werden. Der Plattformanbieter, die Seite galaxis.xyz, stellt die Darstellung der KI-Kunstwerke sicher. Jeder platzierte Aufkleber wird hierhin verweisen, und nach dem Scannen des QR-Codes wird die Unterseite des zugehörigen KI-Kunstwerks angezeigt, einschließlich folgender Informationen:

 

​• das Logo des Hauptsponsors mit Link

• das Kunstwerk im Verhältnis 1:1

• den Namen des Künstlers und einen direkten Link zum Profil des Künstlers auf der Promters Gallery-Website

• den Titel des Kunstwerks und das Thema, für das es generiert wurde

• die App, die zur Generierung des Kunstwerks verwendet wurde (Tengr.ai)

• die Prompts, auf die das Kunstwerk reagiert

• der Name des Unternehmens, das das Kunstwerk unterstützt, sowie ein Link zum genauen Standort

 

Auf der Startseite des Projekts werden folgende Informationen verfügbar sein:

 

• das Ziel des Projekts

• eine kurze Vorstellung des Hauptsponsors

• sowie eine Karte, auf der jeder Standort markiert ist, an dem ein QR-Code zu finden ist

• die Logos aller unterstützenden
• Unternehmen mit direkten Links

• das Logo des Hauptsponsors mit direktem Link

• Links zu Presseartikeln

• ein Online-Zähler, der sekundengenau anzeigt, wie oft das Projekt bisher angesehen wurde

Die soziale Kommunikation des Projekts:

Neben der PR-Kampagne werden unsere anderen wichtigen Kommunikationskanäle die sozialen Medien sein. Diese Seiten und deren Inhalte werden vom Team des Brand Art Studios erstellt und verwaltet, um die Kampagne täglich mit neuen Inhalten, Informationen und Vorstellungen der Partner frisch zu halten.

Geplante Kanäle:

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube
  • TikTok
IMG_8532_edited.jpg
IMG_8531_edited.jpg

Das bietet Digital Illusion dem Hauptsponsor:

• Steigerung der Markenbekanntheit und -durchdringung

• fortlaufende Kommunikationsmöglichkeiten im Bereich KI

• Werden Sie zum KI-Botschafter in der Gesellschaft und der Fachwelt

• Stärkung der sozialen Verantwortung des Unternehmens

• Employer-Branding-Kommunikation

• Möglichkeit, auch auf solche Medienplattformen zu gelangen, wo normalerweise wenig Chancen bestehen, durch Artikel und Interviews

• Nach dem Erfolg des Projekts im Jahr 2025 kann das Projekt in jeder europäischen Hauptstadt umgesetzt werden, in der Wien ein Büro hat (z. B. Belgrad, Berlin, Budapest, Krakau, Ljubljana, Bratislava, Prag, Sarajevo, Sofia, Zagreb)

Was wir im Gegenzug erbitten:

​• Die PR-Kommunikation des Events

• Die Organisation der Abschlussveranstaltung

Unsere Partner

Plattform-Anbieter: Galaxis.xyz

Galaxis.xyz ist ein seit 2021 tätiges Unternehmen für WEB3-Technologieanbieter, das bereits mit Berühmtheiten wie Steve Aioki, Lamelo Ball oder Mike Tyson zusammengearbeitet hat. Ihre speziellen Lösungen für digitale Sammlerstücke haben bereits eine Vielzahl von Museen, Veranstaltungen und Künstlern bedient. Sie sind Pioniere in der NFT-Technologie des Utility-Typs und bieten seit Jahren spezielle digitale Sammlerstücke und Kunstwerke sowie innovative Treue- und Rabattlösungen an. Derzeit lancieren sie eine neue Plattform für WEB3-Communitys, die sich hervorragend für den Betrieb unseres Projekts eignet.

galaxis.xyz
Promters Gallery

Unsere Partner

Fachpartner: Prompters Hungary

Die Prompter-Gruppe ist eine ungarische Künstlergemeinschaft, die sich mit der künstlichen Bildgebung befasst und vor einem Jahr gegründet wurde. Sie kann bereits auf über 4000+ Mitglieder stolz sein. Wir verfügen über umfangreiches Fachwissen auf dem Gebiet der künstlichen Bildgebung und Filmproduktion. Unsere Gruppe ist praktisch in der Lage, jede Aufgabe im Zusammenhang mit künstlicher Bildgebung zu lösen, angefangen bei AI-basierten Filmen über Werbespots, die Erstellung visueller Drehbücher bis hin zu speziellen Illustrationen. Mitglieder unserer Gemeinschaft nehmen aktiv an Ausstellungen und Konferenzen teil, wo sie ihr Wissen teilen und neues Wissen erwerben können. Unsere internen Wettbewerbe stellen unsere Mitglieder vor spannende Herausforderungen und ermutigen sie zum kontinuierlichen Lernen und kreativen Entfalten. Mit Hilfe unserer Gemeinschaft wurden im letzten Jahr mehrere KI-Kunstwettbewerbe und Ausschreibungen durchgeführt. Wir erhalten regelmäßig Anfragen für spezielle Aufgaben, halten Vorträge und nehmen an Bildungsprogrammen teil, deren Ziel es ist, die künstliche Bildgebung zu fördern und die berufliche Entwicklung der Teilnehmer zu unterstützen. Derzeit arbeiten wir an der Einführung unserer ersten Digitalen Galerie.

Unsere Partner

AI-Plattform-Partner: Tengr.ai

Die Tengr.ai ist ein neuartiges AI-Bildgenerierungs-Startup mit fast hunderttausend internationalen Nutzern. Das auf der Tengr.ai-Website verfügbare Bildgenerierungsprogramm macht die fortschrittlichen Fähigkeiten der generativen künstlichen Intelligenz für jedermann verständlich und zugänglich. Es bietet eine vielseitige, benutzerfreundliche Plattform für professionelle und Hobbynutzer, um ihre visuellen Ideen umzusetzen.

 

Das Programm unterstützt unter anderem sprachunabhängig, mit intelligenter Skalierung - in Druckqualität, zensurfreien Optionen und in zahlreichen künstlerischen Stilen die Erfahrung der Bildgestaltung. Hinter den bisherigen Millionen von Prompt-Bildern arbeiten mehrere Motoren, die sowohl dem Programm als auch den Nutzern eine effiziente und kontinuierliche Weiterentwicklung ermöglichen.

Die Hobbynutzer können kontinuierlich ihre Fähigkeiten verbessern, während professionelle Benutzer mit den integrierten Bearbeitungsoptionen die vom AI gebotenen Möglichkeiten zur Bildgenerierung maximieren können. Das Eigentumsrecht an den Bildern geht einzigartig zu 100% auf den Schöpfer des Bildes über. Die Tengr.ai-Benutzer können technisch und zensurfrei in voller Freiheit kreieren.

Tengr.ai

Die Gründer des Brand Art Studios

Ágnes Réczi: Grafik- und Branddesignerin

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
Agnes Réczi

Die Gründer des Brand Art Studios

Norbert Bánhalmi: Fotograf und Digital Artist

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
Norbert Bánhalmi
bottom of page